Bülach

Neue Turnhalle bleibt für Vereine vorerst gesperrt

Die neue Turnhalle in der Sekundarschule Hinterbirch wird im August in Betrieb genommen — aber nur für die Schüler. Die Vereine dürfen die Halle erst ab Februar 2019 benutzen. Grund dafür sind letzte Ausbauarbeiten am Schulhaus.

Der Bau der Doppelsporthalle ist bereits weit fortgeschritten. Die Bülacher Sportvereine können diese erst ab Februar 2019 benutzen.

Der Bau der Doppelsporthalle ist bereits weit fortgeschritten. Die Bülacher Sportvereine können diese erst ab Februar 2019 benutzen. Bild: Francisco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor genau zwei Jahren erfolgte der Spatenstich zum Ersatzneubau auf dem Areal der Sekundarschule Hinterbirch. Zumindest mit dem Bau der Doppelturnhalle liegt man im Zeitplan. Dieser besagt, dass die neue Anlage im Sommer dieses Jahres in Betrieb genommen werden soll. Allerdings stehen danach noch weitere Bauarbeiten an.

Stefan Kläusler, Geschäftsführer Schulverwaltung der Sekundarschule Bülach, sagt: «Die Turnhalle und die Schulräume werden im August für die Schüler in Betrieb genommen.» In den Sommerferien werde dann die alte Sporthalle abgebrochen. Die Sanierung des West-Traktes dauert aber noch bis Ende der Herbstferien. «Anschliessend wird zwischen dem Anbau und dem Westtrakt eine Überdachung erstellt. Diese Arbeiten finden voraussichtlich bis Ende Januar 2019 statt», sagt Kläusler.

Vereine bleiben vorerst draussen

Aufgrund dieser noch nicht abgeschlossenen Bauarbeiten bleibt der Haupteingang der Schule bis im kommenden Winter geschlossen. Stefan Kläusler sagt: «Die Schüler müssen einen provisorischen Eingang benutzen.»

Unter diesem Umstand leiden vor allem die Bülacher Sportvereine, die bisher in der Turnhalle im Hinterbirch trainierten. Während die Schüler bereits nach den Sommerferien in den Genuss der neuen Doppelturnhalle kommen, müssen die Vereine warten bis alle Bauarbeiten beendet sind. Sprich: Die Sportler müssen sich für die Zeit zwischen den Sommer- und Winterferien ein vorübergehendes Zuhause suchen. «Der Schulbetrieb hat Priorität. Wenn die Vereine den provisorischen Eingang benutzen würden, hätten sie Zugang zum ganzen Gebäude. Das wäre nicht verantwortbar», begründet Kläusler.

Kantonaler Orientierungslauf kann durchgeführt werden

Die Vereine müssen sich selbst um eine Alternative kümmern. Läuft alles nach Plan, können sie ab 1. Februar 2019 in der neuen Doppelturnhalle trainieren. Bei den Orientierungsläufern macht die Sekundarschule Bülach eine einmalige Ausnahme. Für den Kantonalen Zürcher Orientierungslauf, der im September in Bülach stattfindet, ist die Halle geöffnet. «Dieser Anlass kann unter Sonderaufsicht an einem Sonntag durchgeführt werden.»

Neben der neuen Turnhalle dürfen sich die Schüler auch auf sechs neue Schulzimmer à 70 Quadratmetern sowie vier Werk- und Handarbeitsräume freuen. Der Neubau ersetzt den 62 Jahre alten baufälligen Spezialtrakt sowie die übereinander liegenden Turnhallen. Auf 25,4 Millionen Franken belaufen sich die Kosten des gesamten Projekts – eingeschlossen sind neben den Baukosten die Aufwendungen für den Landerwerb. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 12.02.2018, 16:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben