Zum Hauptinhalt springen

Ökosünden beichten am Handfest und Umwelttag

Nach den Sommer­ferien steigen in Bülach wieder das Handfest und der Umwelttag. Neben traditionellem Handwerk werden Informationen zur Ernährung geboten. Und Besucher können ihre Sünden wiedergutmachen.

Im Ökobeichtstuhl kann man seine Umweltsünden bekennen und wiedergutmachen.
Im Ökobeichtstuhl kann man seine Umweltsünden bekennen und wiedergutmachen.
ZHAW

Die Beichte ist etwas aus der Mode gekommen. Aber am 20. August wird der katholische Brauch ein Revival erleben – jedoch in abgewandelter Form. Am diesjährigen Handfest und Umwelttag, der zum 16. Mal in der Bülacher Altstadt stattfindet, wird ein Beichtstuhl besonderer Art bereitstehen.Anstelle eines Priesters erwartet die Besucher in der farbenfroh gestalteten Box ein interaktiver Touchscreen. Hier können sie ­ihre ökologischen Sünden bekennen und erhalten Informationen zur Grössenordnung der Umweltbelastung. Die Angaben basieren auf Berechnungen des Instituts für Umwelt und natürliche Ressourcen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wädenswil, welches die Installation gestaltet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.