Zum Hauptinhalt springen

Orchideen stehen über dem Biberschutz

Ausgerechnet die Fachstelle für Naturschutz des Kantons hindert die geschützten Biber am Dammbau im Schutzgebiet Zum Goldigen Tor. Das sorgt für Unmut.

Solche Pet-Flaschensperren mögen Biber nicht, sie sollen verhindern, dass die Tiere hier erneut aktiv werden.
Solche Pet-Flaschensperren mögen Biber nicht, sie sollen verhindern, dass die Tiere hier erneut aktiv werden.
Christian Wüthrich

Biber sind beliebt und sie geniessen hierzulande auch einen hohen Schutzstatus. Doch nicht in jedem Fall reicht dieser aus, um ungestört Bäume fällen und Bäche stauen zu können. So auch am Flughafen, wo sich seit über einem Jahrzehnt wieder eine stattliche Biberpopulation behauptet. Weder von dröhnenden Triebwerken, noch von ratternden Militärfahrzeugen und schon gar nicht vom Autobahnlärm lassen sich die robusten Schwimmer mit dem schuppigen Schwanz bei der Erschliessung neuer Reviere aufhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.