Zum Hauptinhalt springen

Panne auf A51 sorgt für Lastwagen-Stau

Ein seltsamer Anblick bot sich Autofahrern am Montagmorgen auf der A51 zwischen Kloten und Bülach. Weil ein Lastwagen eine Panne hatte kam es zu einem regelrechten «Brummi»-Stau.

Links durften die «Kleinen» fahren, rechts mussten die «Grossen» stehen bleiben: So sah es heute Morgen auf der A51 zwischen Kloten und Bülach aus.
Links durften die «Kleinen» fahren, rechts mussten die «Grossen» stehen bleiben: So sah es heute Morgen auf der A51 zwischen Kloten und Bülach aus.
Leserreporter

Autofahrern bot sich auf der Autobahn A51 zwischen Bülach und Kloten am Montagmorgen ein Bild, das man sonst eher vom Gotthard kennt: Während es auf der linken Spur für Personenwagen langsam vorwärts ging, reihten sich auf der rechten Fahrbahn unzählige Lastwagen auf.

Handelte es sich also um eine morgendliche «Phase rot» auf der Flughafenautobahn?

Carmen Surber, Mediensprecherin der Kantonspolizei Zürich, schafft auf Anfrage Klarheit: «Um 7.40 Uhr hatte auf der A51 in Bachenbülach in Fahrtrichtung Schaffhausen ein Lastwagen eine Panne». Der Brummi bliebt auf der rechten Fahrspur liegen und blockierte diese. Der Verkehr musste links am Pannenlaster vorbei.

Nur noch die PWs durften vorbei

Weil sich aber in diesem Bereich eine Grossbaustelle befindet und die Fahrbahnen deshalb verengt geführt werden, gab es für grössere Vehikel wie Lastwagen schlichtweg zu wenig Platz. Sie wurden hinter dem Pannenfahrzeug angehalten. Nur noch die schmaleren Personenwagen durften passieren.

Um etwa 9.30 Uhr konnte das Pannenfahrzeug weggefahren werden. Ab diesem Moment durfte dann auch der Schwerverkehr wieder rollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch