Zum Hauptinhalt springen

Parkplätzen im Dorfzentrum droht das Aus

Lange haben die Politiker zugeschaut, nun greift der Bassersdorfer Gemeinderat umso härter durch. So sollen die letzten verbliebenen öffentlichen Parkplätze direkt am neuen Zentrumsplatz bei den beiden Grossverteilern, bei der Bank, Post und Apotheke eingeschränkt oder gar ganz aufgehoben werden.

Diese Parkplätze sind oft hart umkämpft, was zu gefährlichen Verkehrssituationen führt. Die Plätze könnten nun womöglich ganz aufgehoben werden.
Diese Parkplätze sind oft hart umkämpft, was zu gefährlichen Verkehrssituationen führt. Die Plätze könnten nun womöglich ganz aufgehoben werden.
Leo Wyden

Was sie besonders beliebt macht, ist die unmittelbare Nähe zu den umliegenden Geschäften – und dass hier keine Barriere die Zufahrt erschwert. Doch die Tage der 13 Parkplätze auf dem Postplatz von Bassersdorf, der direkt an den neuen Zentrumsplatz grenzt, scheinen gezählt.

Im Mitteilungsblatt der Gemeinde, dem «Dorf-Blitz», hat der Gemeinderat diskret zwischen anderen Informationen eingestreut, dass er die Aufhebung jener Parkplätze vor der Post, der ZKB und der örtlichen Apotheke in Betracht ziehe. Ziel sei es, die Sicherheit vor Ort zu erhö­hen. Denn vor allem zu Spitzenzeiten komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen, wenn auf dem kleinen Abschnitt zwischen Coop und Post die Auto­mobilisten zwischen Velos, Fussgängern und Kinderwagen in die Parkplätze zirkeln oder rückwärts wegfahren. Das sei «unbefriedigend».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.