Bülach

Persönliche Gegenstände weiterverkauft statt entsorgt

Feilschen und Anbieten: Der grosse Flohmarkt in der Stadthalle war am Samstag wie immer reichlich besucht. Über die 220 Stände wechselten unzählige Gegenstände den Besitzer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Flohmärkte versprühen eine spezielle Stimmung. Die meisten Besucher sind von der Neugier angetrieben, denn die Vielfalt des Angebots entdecken nur jene, die ganz genau hinschauen. Es ist laut aber nie hektisch, denn neben dem Feilschen wird gelacht und ausgetauscht. Ob treue Kunden oder Stammaussteller: Man kennt sich. Die Bülacher Stadthalle versprühte am vergangenen Samstag ebendiese Stimmung. Dort fand der grosse Flohmarkt, von der Stadt organisiert, wieder statt. Drinnen und draussen luden insgesamt 220 Stände zum Stöbern und Suchen ein.

Waren wiederverwerten

Margot Frigerio aus Bülach gehört zu den Stammaustellern. Seit über zehn Jahren ist sie mit dabei. «Ich buche immer für das ganze Jahr.» Das sind gesamt fünf Flohmärkte. Andere Märkte besuche sie gern, aber als Kundin, nicht als Ausstellerin. «Es wäre sonst zu hektisch. Ich gehe ab und zu nach Oberglatt und immer nach Konstanz an den Nachtflohmarkt.» Ihre Waren verkaufen sich in Bülach gut; ob Kleider, Schmuck, andere Accessoires, Kerzenständer oder schönes Geschirr. Frigerios Markenzeichen unter ihrer Stammkundschaft sei die Schaufensterpuppe, an der sie Kleider am besten präsentieren könne. «Ich ziehe sie immer wieder frisch an. Was die Puppe trägt, verkaufe ich meistens.» Was die Bülacherin an Flohmärkten schätze, sei vor allem die daraus resultierende Nachhaltigkeit: «Es ist wichtig, dass die Waren nicht einfach weggeworfen, sondern wiederverwertet werden. Wenn ich etwas nicht mehr anziehe, können sich andere Leute daran freuen.»

Für Bücher gilt diese Regel ebenfalls. Es gab viele Kisten mit Klassikern und Unbekanntem. Max Blaschegg aus Freienstein besucht die Bülacher Flohmärkte regelmässig. «Mein Interesse gilt vor allem den Büchern. Heute habe ich von Veit Heinichen gefunden. Den Autor kenne ich zwar nicht, aber der Krimi spielt in Triest. Ich war dort in den Ferien und kenne die Stadt, darum hat es mich interessiert.»

Hirschgeweihe und Pokale

Typisch für Flohmärkte: Viele Gegenstände haben oder hatten für die Verkäufer eine persönliche Bedeutung. Für Monika Kottmann aus Wülflingen sind es beispielsweise die Meisterschafts-Pokale aus dem Nachlass ihres verstorbenen Mannes. «Es ist schon etwas Wichtiges, das weggeht, aber irgendwann ist es Zeit, sich davon zu trennen.» Ihr Mann sei Kjokushinkai-Karate Lehrer gewesen und habe in Winterthur eine Schule für diese Stilrichtung gegründet. «Er hat auch regelmässig mit Andy Hug, dem Weltmeister aus der Schweiz, trainiert und sich ausgetauscht.» Die Schule bestehe weiter, unter einem anderen Namen. Kottmann ist zum ersten Mal am Bülacher Flohmarkt: «Es ist super organisiert. Ich komme sicher wieder.»

Dirk Bugmann aus Ehrendingen hatte unter anderem Hirsch- und Gamsgeweihe im Angebot. «Mein Grossvater war Jäger im Bündnerland, wir hatten einen ganzen Keller voll von diesen.» Der Grossvater präparierte die Trophäen auf Holzstücken, die man an die Wand hängen kann. «Umgangssprachlich nennt man das », erklärt Bugmann. Neben den kleineren Geweihen gab es auch grosse Abwürfe zum Kaufen. «Das sind die Stangen, die Hirsche im Herbst abwerfen. Wir sammeln sie.»

Roland Erni aus Weinfelden, Reto Wirt aus Neerach und Ryan Rüegg (10) aus Wila boten an ihrem Stand Flugzeugmodelle aus Holz, Kunststoff und Hartplastik an. Wirt und Erni sind langjährige Arbeitskollegen. «Wir haben über 20 Jahre am Flughafen gearbeitet und irgendwann hat es uns gepackt. Dann haben wir angefangen zu sammeln», erzählt Erni. «Wenn wir zu viele Modelle haben, bieten wir einen Teil zum Verkauf an.» So wie es der Flohmarktkreislauf will.

Erstellt: 07.10.2018, 17:19 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles