Zum Hauptinhalt springen

Pläne für Thurella-Areal werden konkret

Auf dem Thurella-Areal in Eglisau sollen ab 2020 hunderte neue Wohnungen entstehen. Bereits vor drei Jahren wurde das Siegerprojekt auserkoren, nun liegen die Gestaltungspläne bis Dezember öffentlich auf.

Das Projekt «Quellenhöfe» sieht eine Durchmischung zwischen Wohnen und Gewerbe vor.
Das Projekt «Quellenhöfe» sieht eine Durchmischung zwischen Wohnen und Gewerbe vor.
Visualisierung: pd

Das Projekt zur Umnutzung des Thurella-Areals schreitet voran. Neu wird das Gebiet „Mineralquelle“ genannt, angelehnt an die sprudelnde Quelle, die bis 2010 der Getränkeabfüllung diente. Seit dieser Woche und bis zum 14. Dezember sind die Gestaltungspläne, die den Bau von 230 Wohnungen vorsehen, bei der Gemeinde Eglisau öffentlich einsehbar. Damit sich die Bewohnerinnen und Bewohner zudem ein genaues Bild des Projekts machen können, findet am Dienstag, dem 23. Oktober um 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Mehrzweckhalle Steinboden statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.