Zum Hauptinhalt springen

Polizisten vor dem Ratssaal aus Angst vor Klimademonstranten

Eine vermeintliche Demo zum Klimanotstand sorgte in Opfikon für rote Köpfe. Die Ratsleitung liess am Montag vor der Parlamentsdebatte Polizisten auffahren. Doch Demonstranten wurden nirgends gesichtet.

An der Opfiker Parlamentssitzung markierte die Stadtpolizei vor dem Saaleingang Präsenz.
An der Opfiker Parlamentssitzung markierte die Stadtpolizei vor dem Saaleingang Präsenz.
pd (Symbolbild)

Zwei Polizisten markierten vor dem Singsaal des Schulhauses Lättenwiesen in Glattbrugg Präsenz. Wieso die Beamten der Stadtpolizei am Montagabend da standen, war für die Besucher der jüngsten Parlamentsversammlung von Opfikon nicht ersichtlich.

Auf den Zuschauerrängen im stickig-engen Saal nahmen sodann rund 20 Personen Platz. Das waren mehr Neugierige als an fast jeder anderen Versammlung der 36 Opfiker Gemeinderäte. Doch sie verhielten sich ruhig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.