Zum Hauptinhalt springen

Rätoromanische Lieder erklingen als neue Interpretation

Das 15. Piccolo-Festival eröffnete die Bündner Sängerin Corin Curschellas mit der Band La Nova. Sie brachten im Gepäck Volksmusik aus den Bündner Tälern mit, präsentiert in einem modernen Kleid.

Corin Curschellas (Mitte) und ihrer Band La Nova (im Bild Markus Flückiger und Anna Trauffer) gehörte der erste Abend am Piccolo-Festival.
Corin Curschellas (Mitte) und ihrer Band La Nova (im Bild Markus Flückiger und Anna Trauffer) gehörte der erste Abend am Piccolo-Festival.
Paco Carrascosa

Der Platzregen konnte die Besucher nicht davon abhalten, vor dem Konzert im romantischen Amtshausgarten zu Abend zu essen. Danach eröffnete die Bündner Sängerin Corin Curschellas das 15. Piccolo Festival und präsentierte ausschliesslich rätoromanische Lieder aus ihrer Heimat. Ihre Begeitmusiker hat sie sich genau nach ihren Wünschen ausgesucht. Künstler, die in anderen Formationen spielen, ihre eigenen musikalischen Wege verfolgen, sich gerne inspirieren lassen und offen sind, traditionelle Lieder neu zu interpretieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.