Zum Hauptinhalt springen

Das ist die neue Postauto-Linie nach Pfungen

Die Gemeinden im unteren Embrachertal sollen per Ende 2018 wieder bessere Verbindungen nach Winterthur bekommen, dank einer ungewöhnlichen Buslinie via Dättlikon.

Die Bus- und Zugverbindungen von Rorbas und Freienstein-Teufen nach Winterthur sind derzeit miserabel. Seit der Einführung des neuen Fahrplans müssen die Fahrgäste am Bahnhof Embrach-Rorbas jeweils eine 20-minütige Wartezeit in Kauf nehmen. Per Dezember 2018 soll aber alles besser werden ­– dank einer neuen Busverbindung via Dättlikon zum Bahnhof Pfungen. Postauto kündigte bereits im Februar an, eine entsprechende Lösung zu prüfen. Nun ist aus der Idee ein greifbares Projekt geworden, welches am 16. Januar an einem Informationsanlass der Bevölkerung vorgestellt werden soll.

«Der neue Kurs hat den netten Nebeneffekt, dass dadurch auch gewisse Ortsteile von Rorbas und Freienstein sowie die Gemeinde Dättlikon besser erschlossen werden», sagt Alexander Häne, Leiter Angebot Zürich bei Postauto Schweiz. So ist in Rorbas eine neue Haltestelle im westlichen Dorfteil bei der Bütbergstrasse geplant. In Freienstein soll eine neue Haltestelle namens Oberdorf hinzukommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.