Zum Hauptinhalt springen

Schülerfilm macht Transsexualität zum Thema

Der 15-jährige Nico Zimmermann zeigte im Sigristenkeller seinen Kurzfilm «Wer bin ich?». Darin geht es um einen transsexuellen Teenager, der mit seiner neuen Identität zu kämpfen hat.

In seinem filmischen Erstlingswerk wagt sich der 15-jährige Gymnasiast an ein komplexes Thema.
In seinem filmischen Erstlingswerk wagt sich der 15-jährige Gymnasiast an ein komplexes Thema.
Sibylle Meier

«Ich musste einfach Mut fassen», sagt Nico Zimmermann nach der Premiere seines ersten Filmes und fügt mit einem Lachen hinzu: «Vielleicht war ich zu mutig.» Vor einem begeisterten Publikum zeigte der 15-jährige Gymi-Schüler am Sonntagvormittag im im Sigristenkeller in Bülach seinen ersten Kurzfilm «Wer bin ich?». Dieser zeigt die Leiden des transsexuellen Jugendlichen Mike Suter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.