Zum Hauptinhalt springen

Siegerprojekt zur neuen Nutzung des Thurella-Areals ausgewählt

Sechs Architekturbüros nahmen am Wettbewerb zur neuen Nutzung des ehemaligen Mineralquelle-Areals in Eglisau teil. Die Jury wählte das städtebauliche Konzept eines Zürcher Büros.

Wohungen und je nach dem Läden, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, Spitexangebote oder ein Café sollen dereinst auf dem ehemaligen Industrieareal einziehen.
Wohungen und je nach dem Läden, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, Spitexangebote oder ein Café sollen dereinst auf dem ehemaligen Industrieareal einziehen.
Archiv zu

Eglisaus südliches Quartier, wo über Jahrzehnte eine Mineralquelle gewinnbringend sprudelte, steht ein grosser Wandel bevor. Aus dem typischen Industriequartier zwischen Bahndamm und Rhein könnte bis in ein paar Jahren ein neues gemischtes Arbeits- und Wohnviertel werden. Seit 2011 ist dort nämlich die Ära der Getränkeproduktion Geschichte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.