Zum Hauptinhalt springen

Friedensbotschaft als Taube gezeichnet

Die 12-jährige Gioja Hartmann aus Glattfelden hat in der Pfadi ein Plakat für den Frieden gezeichnet. Dafür wurde sie vom Lions Club Bülach am Freitagabend geehrt.

Es ist ein klassisches Symbol des Friedens, welches Gioja Hartmann – von ihren Kolleginnen und Kollegen in der Pfadi Glattfelden auch «Squirl» genannt (nicht zu verwechseln mit dem englischen «squirrel», zu Deutsch Eichhörnchen) – gezeichnet hat. Ihr Werk zeigt eine Taube, die in ihrem Schnabel einen Olivenzweig – ebenfalls ein weit verbreitetes Friedenssymbol – transportiert.

Diese Zeichnung in der Grösse 50 mal 60 Zentimeter hat Gjoia im Rahmen eines Wettbewerbs geschaffen, der alljährlich vom Lions Club International durchgeführt wird. Kinder und Jugendliche sollen dabei sogenannte Friedensplakate zeichnen und auf die Bedeutung des Weltfriedens hingewiesen werden. Dieses Jahr sind weltweit rund 400 000 Beiträge eingereicht worden. Die Lokalrunde organisiert jeweils der Lions Club Bülach. «Wir wollen damit die Jugendlichen für das Thema ‹Frieden teilen› sensibilisieren», sagt Michael Schwendemann, Präsident des Lions Club Bülach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.