Zum Hauptinhalt springen

Swiss erhöht Ticketpreise um bis zu 300 Franken

Wer einen Langstreckenflug bucht, bezahlt ab sofort mehr.

Wer mit der Swiss in die Ferne fliegt, muss tiefer in die Tasche greifen.
Wer mit der Swiss in die Ferne fliegt, muss tiefer in die Tasche greifen.
Archiv ZU

Die Swiss erhöht ab sofort ihre Ticketpreise für Langstreckenflüge. Dies schreibt das Branchenmagazin «Travel Inside». Flüge in der Economy-Class werden pro Retourticket 50 Franken, solche in der Business-Class 150 Franken und jene in der First-Class gar 300 Franken teurer.

Preisverfall ist der Grund

Man habe die Tariferhöhung den Vertriebspartnern mitgeteilt, bestätigt die Swiss gegenüber «20 Minuten». Die Anpassung begründet Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek mit dem Preisverfall: Bei allen Airlines seien die Durchschnittserlöse pro Passagier über die letzten Jahre rückläufig.

Von der Preiserhöhung ausgenommen sind Flüge nach Nordamerika und Japan. Für diese Destinationen sind die Tarife gemäss Swiss bereits zu einem früheren Zeitpunkt angepasst worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch