Zum Hauptinhalt springen

Taxifahrer verprügelt und ausgeraubt

Ein Taxifahrer ist am späten Montagabend am Bahnhof Bülach Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Er zog sich mittelschwere Kopfverletzungen zu.

Der Täter stieg am Bahnhof Bülach ins Taxi ein.
Der Täter stieg am Bahnhof Bülach ins Taxi ein.
Archiv ZU

Nichts ahnend nahm ein Taxichauffeur am Montagabend gegen 23 Uhr am Bahnhof Bülach einen Fahrgast auf. Der 47-Jährige fuhr seinen Kunden wie ihm geheissen zum Sechtbachweg. Doch kaum hatte das Taxi sein Ziel erreicht, begann der Mann mit einem noch unbekannten Gegenstand auf den Fahrer einzuschlagen. Wie die Kantonspolizei mitteilt, flüchtete der Chauffeur daraufhin aus dem Fahrzeug und versuchte wegzulaufen.

Polizei sucht Zeugen

Doch der Täter liess nicht von seinem Opfer ab, folgte ihm und schlug weiter zu. Dabei entwendete der Räuber das Portemonnaie aus der Hosentasche des Fahrers und rannte schliesslich in Richtung Winterthurerstrasse davon. Der Chauffeur wurde am Kopf mittelschwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Der Räuber erbeutete mehrere tausend Franken und mehrere hundert Euro.

Die Polizei bittet Personen, die etwas zum Raub sagen können oder den Täter in Bülach vor dem Einsteigen ins Taxi gesehen haben, sich mit ihr in Verbindung zu setzen unter der Telefonnummer 044 247 22 11. Der Mann ist gemäss Polizei zirka 180 Zentimeter gross, schlank und hat helle, mittellange Haare. Er trug ein weisses T-Shirt und kurze Hosen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch