Zum Hauptinhalt springen

Trennung war ein einstimmiger Entscheid

Der Abgang der Gemeindeschreiberin in Glattfelden wirft noch immer hohe Wellen. Gemeindepräsident Ernst Gassmann reagiert auf die brodelnde Gerüchteküche.

Gemeindepräsident Ernst Gassmann äussert sich zur Freistellung der Gemeindeschreiberin.
Gemeindepräsident Ernst Gassmann äussert sich zur Freistellung der Gemeindeschreiberin.
Sybille Meier

Zwei Wochen sind vergangen, seit der Gemeinderat von Glattfelden darüber informiert hat, dass die Zusammenarbeit mit der langjährigen Gemeindeschreiberin Beatrice Wüthrich beendet werde. Ruhe ist seitdem noch immer nicht wieder im Dorf eingekehrt. Die Reaktionen auf die überraschende und sehr knapp formulierte Ankündigung waren oft emotional und zeugten davon, dass in der Gemeinde schon seit längerer Zeit die Gerüchteküche brodelte. Insbesondere Spekulationen über die Situation im Gemeinderat und mögliche Gründe für den Abgang von Wüthrich nach über 25 Jahren wurden in zahlreichen Leserbriefen, aber auch in Kommentaren auf der «Glattfelden»-App geäussert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.