Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trotz Finanzknappheit könnte Kloten bald neue Sporthalle haben

Als Vorbild für eine Klotener Halle könnte die «Turnfabrik» in Frauenfeld dienen. Es handelt sich um eine Leichtbauholzhalle für Kunstturner von einer Thurgauer Firma aus Aadorf. Die neue Klotener Halle soll sämtliche Grossfeldspiele wie Unihockey, Volleyball und Handball ermöglichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.