Wallisellen

Trotz weniger Besuchern mehr Ertrag

Die Besucherzahlen im Water World Wallisellen sind im Geschäftsjahr 2017 zwar zurückgegangen. Trotzdem kann die Sportanlagen AG Wallisellen zufrieden sein, gibt es doch einen Ertragsrekord zu vermelden.

Die neue Pergola und der dazugehörige Verkaufsstand werden in der Badi Wallisellen am Samstag, 26. Mai eingeweiht.

Die neue Pergola und der dazugehörige Verkaufsstand werden in der Badi Wallisellen am Samstag, 26. Mai eingeweiht. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ende Mai starten die Sportanlagen AG Wallisellen, zu denen das Water World, die Mehrzweckhalle, Wellness und die Sportanlagen mit Fussballfeldern und Eislaufflächen gehören, eine Reihe von Aktivitäten zum zwanzigjährigen Bestehen. An einer Medienkonferenz verkündete Thomas Reutener, Geschäftsführer der Sportanlagen, erfreuliche Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 und gab gleich auch einen Ausblick, auf die geplanten Aktivitäten.

Gute Zahlen im Water World

Nach langen Schliessungszeiten der Hallenbäder in Winterthur und Uster waren diese 2017 wieder offen. Insbesondere die Athleten des Schwimmclubs Uster-Wallisellen haben deshalb im Berichtsjahr mehrere Trainingseinheiten von Wallisellen zurück nach Uster verlegt. Da die Sportler Jahreskarten besitzen, hatte dies aber keinen Einfluss auf die Umsatzzahlen. Die Besucherzahlen gingen von 294 066 Eintritten (2016) auf 271 074 zurück. Es gab also rund 23 000 Besucher weniger. Dennoch sind die Umsätze bei den Eintritten (1,51 Millionen Franken 2017 zu 1,50 Millionen 2016) und insbesondere bei den Kurserträgen nochmals stark gestiegen (+42 000 Franken).

Im Wellness-World-Bereich sind die Besucherzahlen leicht tiefer als im Vorjahr, die Erträge auf 453 597 Franken zurück gegangen (492 502 Franken im Vorjahr). Dem möchte man mit Investitionen in eine Arven-Sauna begegnen, die schon dieses Jahr eröffnet wird. Die Zahlen und Erträge fallen bei Winter World wie bei Sports World und der Mehrzweckhalle (plus 29'041 Franken zu Vorjahr) höher aus als in der Vorjahresperiode.

Mit Events Danke sagen

Das Ergebnis vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen liegt bei rund 405'000 Franken, was etwa 150'000 Franken über dem Budget liegt. Deshalb wurden zusätzliche Abschreibungen im Wert von 103'000 Franken vorgenommen, womit ein Gewinn vor Steuern von knapp 37'000 Franken resultiert.

Thomas Reutener kommentiert die guten Zahlen: «Dass wir die Umsätze insbesondere im Water World trotz der Verlegung einiger Schwimmtrainings nach Uster halten respektive steigern konnten, freut mich ganz besonders. Das geht nur dank den tollen Mitarbeitenden, die wir haben. Im laufenden Jahr möchten die Sportanlagen AG Wallisellen aber auch den Gästen möglichst viel bieten und Danke sagen.» Dafür seien eine Reihe von Events geplant und Investitionen getätigt worden.

Am Samstag, 26. Mai, wird die neue Pergola in der Badi eingeweiht, der Einbau einer neuen Arvensauna im Wellnessbereich ist vorgesehen und im Herbst soll dann auch die dritte Rutschbahnröhre fertiggestellt sein. Im Herbst soll ein Anlass wiederbelebt werden, der einige Jahre nicht mehr stattgefunden hat: In Zusammenarbeit mit den Walliseller Schulen ist geplant, «De schnällscht Walliseller Fisch» zu finden.

Seit der Gründung der Sportanlagen AG Wallisellen sind die Subventionen beziehungsweise Defizite der Gemeinde von rund 1,85 Millionen Franken auf rund 1 Million Franken jährlich gesunken. Mit Investitionen, Erneuerungen und Energiesparmassnahmen setzt Reutener alles daran, diesen Trend weiterzuführen. Allerdings möchte er noch ein weiteres grosses Projekt in den nächsten Jahren in die Tat umsetzen: Die Überdachung des Eishockeyfeldes und die Erneuerung der Infrastruktur darum herum.

Samstag, 26. Mai: Einweihung der neuen Pergola und des neuen Verkaufsstandes in der Badi ab 12 Uhr mit musikalischer Umrahmung , Risotto-Plausch und Luganighette. www.sportanlagen-wallisellen.ch

Erstellt: 14.05.2018, 17:30 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.