Bülach

Umfahrungsstrasse muss vor dem Winter fertig werden

Um den Einkaufsverkehr in Bülach-Süd abzuleiten, entsteht derzeit auf der grünen Wiese die Ifangstrasse. Die Eröffnung wird wohl erst nächstes Jahr erfolgen.

In diesen Tagen wird die neue Umfahrung des Einkaufsgebiets in Bülach-Süd unter Hochdruck asphaltiert.

In diesen Tagen wird die neue Umfahrung des Einkaufsgebiets in Bülach-Süd unter Hochdruck asphaltiert. Bild: Sibylle Meier

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es wird tüchtig asphaltiert am Rande von Bülachs Einkaufsgebiet. Bauarbeiter sind in diesen Tagen damit beschäftigt eine ganz neue Strasse fertigzustellen. Dabei handelt es sich um die Ifangstrasse am Rande des Einkaufsgebietes.

Zwischen Autobahnanschluss Bülach-Süd und dem Kreisel bei den grossen Fachmärkten wird der Kanton nächstes Jahr voraussichtlich ebenfalls mit der Umgestaltung der wichtigsten Zufahrt ins boomende Gebiet – der Grenzstrasse – beginnen.

Künftig ein Einbahnregime

Der Kreisel beim Coop Megastore wird demnach verschwinden und durch ein verkehrstechnisch leistungsfähigeres Lichtsignal ersetzt. Entsprechend werden auch neue Abzweigespuren angelegt, was zu einigen grösseren Erdarbeiten und Einschränkungen im Verkehrsfluss führen wird.

Zudem wird die Stadt Bülach die Feldstrasse, die mitten durchs Einkaufsgebiet führt, umgestalten. Danach wird der ganze Verkehr vor dem Migros-Center ab der Disco Let’s Go nur noch in eine Richtung (Erachfeld) und über die neue Ifangstrasse auf die Autobahn abgeleitet. Der vorgezogene Bau dieses neuen Verkehrsabflusses ist nun offensichtlich fast fertig.

750 Meter neue Strasse

So zweigt die Ifangstrasse auf ­Höhe der Kaffeestrasse von der Feldstrasse ab, führt in einem Bogen um die dortige Industrie herum und mündet nach rund 750 Metern unweit der Autobahnanschlüsse in die Grenzstrasse. Im nächsten Frühling, wenn der Kanton auf der Grenzstrasse mit seinen Arbeiten beginnt, wird die Ifangstrasse als wichtige Umfahrungsroute benötigt, weshalb sie möglichst noch vor kälteren Phasen oder gar einem Wintereinbruch asphaltiert werden muss, heisst es seitens Tiefbauabteilung der Stadt Bülach.

Absprache mit Kanton nötig

Zu den noch anstehenden Arbeiten gehört auch die Montage der Lichtsignale, Markierung der Fahrspuren, Beleuchtungsmontage und Baumbepflanzung entlang der neuen Strasse. Dafür sei man auf gutes Wetter angewiesen. Wann die ersten Autos letztlich über die Ifangstrasse rollen werden, ist also noch offen. Die Stadt und der Kanton wollen das noch genau absprechen.

Erstellt: 15.10.2016, 09:55 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!