Zum Hauptinhalt springen

Verspätungen am Flughafen

Wegen des Schnees von heute Morgen kam es am Flughafen Zürich zu Verspätungen. Mittlerweile fliegen die Maschinen aber wieder planmässig.

Wegen des Schnees mussten einige Flugzeuge gründlicher enteist werden.
Wegen des Schnees mussten einige Flugzeuge gründlicher enteist werden.
(Archivbild), Keystone

Nur wenige Zentimeter hat es heute Morgen am und um den Flughafen Zürich geschneit. Einige Maschinen flogen deshalb mit einer Verspätung von bis zu 30 Minuten von Kloten ab. Ingesamt waren 14 Flüge betroffen.

Grund für die Verspätungen war das sogenannte «de-icing», das wegen des Schnees etwas gründlicher ausfiel: «Wenn es Frost hat, müssen lediglich die Flügel enteist werden. Heute musste jedoch auch der Rumpf der Flugzeuge vom Schnee befreit werden», sagt Flughafen-Mediensprecher Michael Stief. Es habe jedoch kein Chaos geherrscht, betont er. «Es ist normal, dass die Enteisung an solchen Wintertagen etwas länger dauert.» Seit 9 Uhr sind die meisten Flugzeuge wieder planmässig unterwegs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.