Zum Hauptinhalt springen

Verspätungen und gestrichene Flüge

Der massive Schneefall von Montagmorgen hat auch Auswirkungen auf den Betrieb am Flughafen Zürich. Viele Flüge sind verspätet.

Die Verspätungen entstehen auch, weil das Enteisen der Flugzeuge Zeit in Anspruch nimmt (Symbolbild).
Die Verspätungen entstehen auch, weil das Enteisen der Flugzeuge Zeit in Anspruch nimmt (Symbolbild).
Keystone

Auch am Flughafen sorgt der neuerliche Wintereinbruch am Montagmorgen für schwierige Verhältnisse. Weil sämtliche Flugzeuge vor dem Start enteist und die Rollbahnen geräumt werden müssen, kommt es zu Verspätungen und Flugausfällen.

Immer mehr Flüge sind verspätet oder können erst gar nicht durchgeführt werden. «Derzeit sind 75 Prozent der Abflüge um 15 Minuten oder mehr verspätet», sagt Sonja Zöchling, Mediensprecherin des Flughafens Zürich. Ausserdem wurden bis 11 Uhr insgesamt 31 Flüge annulliert. Betroffen sind 16 Starts und 15 Landungen.

Die Situation dürfte sich auf den Mittag hin entspannen, da der Schneefall nach 11 Uhr schon deutlich nachgelassen hat. Gemäss Meteoschweiz entspannt sich die Situation weiter. Für den Rest der Woche seien derzeit keine weiteren Schneefälle in Sicht, heisst es weiter. Im Grossraum Zürich sind am Montagmorgen verbreitet 5 Zentimeter Neuschnee gefallen.

Zünftiger Schneefall hat am Montagmorgen der Alpennordseite ein weisses Erwachen beschert. Viele Passagiere am Flughafen konnten ihre Reise nicht pünktlich antreten. Video:sda.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch