Bülach

Vier Fahrzeuge kollidieren zwischen Bülach und Glattfelden

Auf der Hauptstrasse H4 zwischen Bülach-Nord und Glattfelden kollidierten am Samstagmittag drei Autos nacheinander mit einem Lieferwagen.

Die Strasse wurde für rund zwei Stunden gesperrt.

Die Strasse wurde für rund zwei Stunden gesperrt. Bild: Kapo

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Hauptstrasse H4 zwischen dem Kreisel Glattfelden und Bülach-Nord blieb am Samstagmittag für rund zwei Stunden gesperrt, nachdem dort vier Fahrzeuge kollidierten. Ein Lieferwagen, der in Richtung Eglisau unterwegs war, fuhr aus noch unerklärten Gründen in den Wagen vor ihm. Als Folge davon kollidierte das Auto, das unmittelbar hinter dem Lieferwagen fuhr, mit ebendiesem. Dies wiederum brachte den Lieferwagen auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem weiteren Auto kollidierte.

Ausgelaufenes Öl

Drei Personen mussten ins Spital gebracht werden. Die Autolenkerin der Gegenfahrbahn wurde nur leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Zürich berichtet. Neben der Kantonspolizei Zürich und den Rettungssanitätern stand zudem die Feuerwehr Bülach im Einsatz. Letztere befreite die Strasse von dem beim Unfall ausgelaufenen Öl. (cim)

Erstellt: 15.06.2019, 17:11 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.