Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Von trügerischen Fassaden und verräterischem Holz

Mit Blick von den Rebbergen reiht sich das Haus an der Obergass 53 als zweites von links in die geschlossene Häuserzeile entlang der ehemaligen Stadtmauer ein.
Aus dem angebauten Schopf schuf Ueli Wagner sein Atelier.
Attraktive Sichtbalken: Mauerwerk raus, Licht rein.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.