Kloten/Dakar

Wieder eine Swiss-Notlandung

Eine A340 der Swiss musste ihren Flug von Zürich nach Sao Paulo unterbrechen und unplanmässig in Dakar landen. Der Grund dürfte ein Problem mit der Kerosinpumpe gewesen sein.

Der Blick ins Innere einer A340 der Swiss.

Der Blick ins Innere einer A340 der Swiss. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntagabend kurz nach 22 Uhr startete Flug LX 92 planmässig am Flughafen Zürich, Destination Sao Paulo, Brasilien. Irgendwann in der Luft bemerkte die Besatzung eine technische Unregelmässigkeit an der Kraftstoffpumpe. Eine Notlandung in der senegalesischen Hauptstadt Dakar wurde eingeleitet - dies ist einem Tweet von «Flighradar24» auf Twitter zu entnehmen.

Die Landung in Dakar sei problemlos verlaufen, wird Swiss-Sprecherin Karin Müller auf «blick.ch» zitiert. Flug LX 92 hat 215 Passagiere an Bord.

Erst anfangs Februar musste eine Maschine der Swiss wegen Triebwerkproblemen im kanadischen Iqaluit notlanden. Bei jenem Flugzeug, dass von Zürich nach Los Angeles unterwegs war, handelte es sich um eine Boeing 777.

Ersatzmaschine unterwegs

Die gestrandeten Passagiere dürften ihrem Reiseziel bald näher kommen: Eine Ersatzmaschine ist nach Dakar unterwegs. Wenn alles nach Plan läuft, wird diese Maschine um 18 Uhr Schweizer-Zeit in Dakar abfliegen, um die Passagiere nach Sao Paulo zu bringen.

(Zürcher Regionalzeitungen)

Erstellt: 13.03.2017, 09:18 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!