Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen nicht um jeden Preis wachsen»

65 000 Pakete stellt DPD jeden Tag Firmen und Privatkunden in der Schweiz zu – und das seit 25 Jahren. CEO Tilmann Schultze setzt auf ein qualitatives Wachstum.

65 000 Pakete für Firmen und Privatkunden in der Schweiz laufen hinter DPD-CEO Tilmann Schultze in der Halle in Buchs täglich übers Band.
65 000 Pakete für Firmen und Privatkunden in der Schweiz laufen hinter DPD-CEO Tilmann Schultze in der Halle in Buchs täglich übers Band.
Leo Wyden

Beim Rundgang im grössten Depot der Schweiz des Paketdienstleisters DPD in Buchs ist es verhältnismässig ruhig an diesem Nachmittag. Die meisten Lieferwagen sind auf Tour. Insgesamt arbeiten hier rund 80 Personen, dazu kommen nochmals rund 125 Fahrer. An Weihnachten sind es eher mehr. Dennoch laufen in den Hallen die Förderbänder der Sortieranlagen den ganzen Tag über. Die nächsten Lieferungen für die Fahrer werden bereitgestellt. Ausgelegt ist die Anlage für maximal 8000 Pakete stündlich. Aktuell ist sie auf rund 4500 eingestellt. In der Nacht steht sie für wenige Stunden still.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.