Zum Hauptinhalt springen

Zwei Gemeinden setzen künftig auf Tempo 30

Die Gemeinden Hüttikon und Oberglatt planen zur Verkehrsberuhigung 30er-Zonen. In beiden Gemeinden finden im Vorfeld Anlässe statt, um die Bevölkerung darauf vorzubereiten.

Gleich zwei Unterländer Kommunen machen sich für verkehrsberuhigende Massnahmen auf ihrem Gemeindegebiet stark. Die Gemeinde Oberglatt plant, auf den Gemeindestrassen Tempo-30-Zonen einzuführen.

Infoanlässe in beiden Gemeinden

Wie es vonseiten des Gemeinderats heisst, sei die Planung so weit fortgeschritten, dass bereits ein erster Massnahmenplan vorliege. Dieser wird nun der Bevölkerung am 22. Mai anlässlich einer Informationsveranstaltung um 19 Uhr im Gemeindesaal präsentiert.

Auch in der Furttaler Gemeinde Hüttikon lädt der Gemeinderat zu einer Informationsveranstaltung ein. Am 28. Mai wird er um 20 Uhr in der Aula des Schulhaus Rotflue zum Thema «Tempo-30-Zone in Hüttikon» informieren.

An der Veranstaltung werden die Ergebnisse einer Studie zur Einführung der Tempo-30-Zone in Hüttikon vorgestellt und die damit verbundenen verkehrsberuhigenden Massnahmen erläutert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch