Zum Hauptinhalt springen

Firmen wittern SparpotenzialBye-bye Büro

Schweizer Unternehmen sehen die Vorteile von Homeoffice und wollen davon profitieren. Bis zu 40 Prozent der Büroflächen drohen zu verschwinden, sagt ein Experte.

Wer im Grossraumbüro arbeitet, macht indirekt Impression Management. Heisst zum Beispiel: Länger arbeiten als nötig. Das ist ungesund.
Wer im Grossraumbüro arbeitet, macht indirekt Impression Management. Heisst zum Beispiel: Länger arbeiten als nötig. Das ist ungesund.
Foto: Getty Images / Cultura RF

Manchmal muss man sich selber helfen, sagt sich Roberta Weber (Name geändert). Es ist März und spät in der Nacht, Weber schiebt einen Bürostuhl ins Tram. Das Homeoffice hat ihr in den Rücken geschlagen, Hilfe vom Arbeitgeber gab es keine, also hat sich Weber in der Firma bedient.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.