Zum Hauptinhalt springen

Wegen fehlender RessourcenContact-Tracer kommen an ihre Grenzen

Das Contact-Tracing-Team in Bern kann Personalzuwachs gut gebrauchen. Es arbeitet in drei Schichten mit rund 60 Personen, über 20 davon sind Polizisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.