Zum Hauptinhalt springen

Onkologe spielt Klavier fürs Kinderspital

Sein Vater war Arzt, seine Mutter Musikliebhaberin. Am Montag kommen Nicolas Gerbers zwei Leidenschaften erstmals zusammen: Der Kinderonkologe tritt mit einer Stargeigerin auf.

Nicolas Gerber: «Als Arzt kann ich in der Freizeit Klavier spielen, umgekehrt geht das nicht».
Nicolas Gerber: «Als Arzt kann ich in der Freizeit Klavier spielen, umgekehrt geht das nicht».
Kinderspital Zürich

Angefangen hat Nicolas Gerber mit Musik – und einem medizinischen Grund. Er wurde mit einem unbrauchbaren sechsten Finger an der Hand geboren, der amputiert werden musste. Mit fünf Jahren begann er Klavier zu spielen, was ihm bei der Koordination der übrigen Finger helfen sollte. «Der Arzt sagte meinen Eltern noch, dass ich wohl nie richtig gut würde», sagt Gerber und lacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.