Zum Hauptinhalt springen

Freiwilligenarbeit im WandelCorona bietet neue Jobs für Freiwillige

Die Jugendarbeit der reformierten Kirche Bülach wird neu gedacht. Wo Corona Treffs und Anlässe verunmöglicht, sind neue Ideen gefragt. Das bietet nicht zuletzt Chancen für alle, die sich in der Freiwilligenarbeit engagieren möchten.

Auch die Cafeteria Zum Heiligen Bimbam, die von Freiwilligen organisiert und betrieben wird, muss derzeit geschlossen bleiben. Zu tun bleibt für die Ehrenamtlichen trotzdem genug.
Auch die Cafeteria Zum Heiligen Bimbam, die von Freiwilligen organisiert und betrieben wird, muss derzeit geschlossen bleiben. Zu tun bleibt für die Ehrenamtlichen trotzdem genug.
Raisa Durandi

Freiwilligenarbeit; die meisten Zeitschriften oder Blogs, die Ende Jahr Tipps für Neujahrsvorsätze veröffentlichten, hatten das auf ihrer Liste stehen. Irgendwo zwischen den herkömmlichen und oft genug zum Scheitern verurteilten Punkten wie weniger Tabak oder mehr Sport. Wer seine Zeit und seine Kompetenzen ehrenamtlich in den Dienst der Gemeinschaft stellen möchten, rennt im Unterland offene Türen ein. Plattformen wie Benevol.ch, die Nachbarschaftshilfe Region Bülach oder die App «Five up» (siehe Kasten) zeigen, wie weit das Feld möglicher Tätigkeiten heute ist: Es reicht von den eher traditionellen Aufgaben wie Einkauf oder Hundespaziergang bis hin zu Jobs als Mechaniker oder als Prototypenbauer eines «noch geheimen Eigenprodukts», von der Jugendarbeit über den Asylbereich bis zum Roten Kreuz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.