Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus in der Schweiz+++ Schweiz plant Impf-Empfehlung für Jugendliche ab 12 Jahren +++ BAG meldet 173 neue Fälle

LIVE TICKER

Schweiz plant Impf-Empfehlung ab 12 Jahren
Swissmedic: Jede dritte gemeldete Nebenwirkung schwerwiegend
Schweiz nicht mehr auf deutscher Risikoliste
623'008 Impfungen in den letzten 7 Tagen
Das Interview: Gibt es eine Grenze, wie gefährlich die Varianten werden können?
«Wir befinden uns in einer Übergangsphase, die schwer einzuschätzen ist»: Volker Thiel, Leiter der Abteilung Virologie am Institut für Virologie und Immunologie (IVI) und Professor an der Uni Bern, hat sich auf Coronaviren spezialisiert.
BAG meldet 173 Neuinfektionen
Erwerbsersatz-Gesuche noch bis März 2022 möglich
Covid-Sondereffekt: Suva senkt Prämien
Keine Ausnahmen mit Zertifikat bei Anlässen
Auch mit Zertifikat gibt es keine Ausnahme beim Zugang zu Anlässen.
Ansteckungen rückläufig, Sorge wegen Delta-Variante
194 neue Corona-Fälle
Corona-Betrüger muss die Schweiz verlassen
SNB erwartet raschere Erholung
BAG meldet 282 Neuinfektionen
Fünf weitere Mio. Franken für internationale Coronahilfe gesammelt
Covid-Zertifikat in Basel-Stadt ab dem 21. Juni
Das Covid-Zertifikat soll ab dem 21. Juni im Kanton Basel-Stadt an zweimalig Geimpfte ausgestellt werden.
Impfkadenz sinkt: 628'962 Pikse in 7 Tagen
BAG meldet 243 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Tui verzeichnet deutlichen Nachfrageschub für Sommer und Herbst
Beim Reisanbieter Tui Suisse zieht das Geschäft nach Corona wieder an. (Symbolbild)
BAG meldet 684 neue Fälle innert 72 Stunden

SDA/AFP/DPA/red

12083 Kommentare
Sortieren nach:
    Eva Göthe

    Nach meiner Zweitimpung mit Moderna hatte ich zum Glück kaum Nebenwirkungen. Mein Partner lage allerdings 3 Tage mit starken Kopfschwerzen im Bett. In unserem Umfeld hatten mind. 50% mit Nebenwirkungen zu kämpfen und konten mind. 1 Tag nicht zur Arbeit. Eine Info zu möglichen Nebenwirkung bekam weder mein Partner noch ich im Impfzentrum und auch in unserem Umfeld fühlte sich kaum jemand richtig informiert. Obwohl die Nebenwirkungen in Fachkreisen offenbar schon lange bekannts sind, wurde bis jetzt in CH (absichtlich?) viel zu wenig darauf hingewiesen. Wenn ich in Deutschland vom Betriebsarzt geimpft werde, empfielt er bei der Zweitimpfung, eine Krankschreibung für den nächsten Tag! Ich vermute, dass die Dosierung der Zweitimpfungen für ältere Personen mit schwachem Imunsystem passt, aber für jüngere Personen mit gutem Imunsystem zu hoch ist. Unter Druck der möglichst schnellen Zulassung, wurde diesem Umstand wohl zu wenig Rechnung getragen und jetzt fehlt der Wille, diesen Fehler zu korrigieren. Lieber riskiert man bei 100'000tsenden Geimpften starke Nebenwirkungen.