Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus in ZahlenDie Pandemie in der Region

Wie entwickelt sich die Pandemie in den Gemeinden, Städten und Bezirken des Kantons Zürich? An dieser Stelle sammeln wir die Zahlen – und aktualisieren sie laufend.

Seit dem 18. Januar befindet sich die Schweiz und mit ihr der Kanton Zürich wieder in einem Lockdown. Begründet werden die Massnahmen seitens des Bundesrates vor allem damit, dass die Ausbreitung der mutierten Coronavirus-Varianten verhindert werden soll. Diese sind vermutlich deutlich ansteckender als die bisher zirkulierenden Varianten. Gleichzeitig haben die Impfaktionen Fahrt aufgenommen.

Die Befürchtungen, dass es nach den Feiertagen zu einem starken Anstieg der Fallzahlen kommen könnte, haben sich nicht bewahrheitet. Im Verlauf der Kalenderwoche 3 sind die zur Bewertung der Pandemie relevanten Zahlen im Kanton Zürich weiter gesunken. Der 7-Tage-Durchschnitt bei den Neuinfektionen liegt per 26. Januar bei 330. Das entspricht der Situation Mitte Oktober 2020.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.