Zum Hauptinhalt springen

Dampflock «Tigerli» ist zurück im Sihltal

Am Montagmorgen transportierte ein Lastwagen die frisch restaurierte Dampflokomotive «Tigerli» zur Station Sihlwald.

Mit grösster Sorgfalt wurde die alte Lokomotive im Horgner Arn am Montagmorgen auf den Sattelschlepper verladen.
Mit grösster Sorgfalt wurde die alte Lokomotive im Horgner Arn am Montagmorgen auf den Sattelschlepper verladen.
André Springer
Mit grösster Sorgfalt wurde die alte Lokomotive im Horgner Arn am Montagmorgen auf den Sattelschlepper verladen.
Mit grösster Sorgfalt wurde die alte Lokomotive im Horgner Arn am Montagmorgen auf den Sattelschlepper verladen.
Das «Tigerli» ist unterwegs dahin, wo es herkam: Zur Station Sihlwald.
Das «Tigerli» ist unterwegs dahin, wo es herkam: Zur Station Sihlwald.
1 / 5

Die Dampflok Ee 3/3 mit Jahrgang 1897 erstrahlt in neuem Glanz. Mehrere Monate lang haben Mitglieder des Adliswiler Rotary-Clubs Zürich Sihltal die Dampflok renoviert. Sie befreiten sie von Rost, putzen sie und strichen sie neu an. Gestern morgen trat die Dampflokomotive, im Volksmund auch «Tigerli» genannt, ihre vorerst letzte Reise an. Vom Gewerbeareal im Waldhof in der Arn in Horgen, wo sie restauriert wurde, transportierte ein Sattelschlepper das «Tigerli» zur Station Sihlwald. Die Lok wird neu den Eingang zum Wildnispark Zürich schmücken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.