Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur Eishockey-RevolutionDarum wäre eine Ausländerflut fatal

Ausländer unter sich wie Luganos Arcobello, Heed und Boedker (von links): An dieses Bild müsste man sich gewöhnen.

Sportchefs freuen sich darauf, im Vertragspoker den Schweizer Spielern mit Slowaken oder Dänen zu drohen.

Wenn sich ein Billig-Ausländer als Trouvaille erweist, wird sein nächster Vertrag klar höher sein.

Ein Bekenntnis zur Juniorenförderung sieht anders aus. Wenn das im Bundeshaus nur niemand merkt.

Niemand hat den SC Bern gezwungen, einen wie Calle Andersson so fürstlich zu entlöhnen.

19 Kommentare
    Reto Reusser

    Gestern habe ich das Spiel Finnland-Schweiz an der U20 WM in Edmonton verfolgt. Die Finnen waren um eine Klasse besser. Viele der noch nicht 20 jährigen Finnen haben bereits eine tragende Rolle in Mannschaften der höchsten finnischen Liga und einige spielen bereits in Uebersee. Auch unser Nachwuchs braucht die Chance sich in der höchsten Liga etablieren zu können. Es sollen wenige, dafür hochkarätige Ausländer bei uns spielen können.