Zum Hauptinhalt springen

Sommerserie AusflugstippsDas Geheimnis der Schatztruhe im Heimatmuseum in Oberweningen

Einen Einblick in das bäuerliche Leben der vergangenen zwei Jahrhunderte erhält, wer das Wehntaler Museum besucht. Die Geschichten dahinter sind spannend und oft kurios.

Jörg Schaub ist Kurator des Heimatmuseums in Oberweningen und führt durch die auf vier Geschossen verteilte Ausstellung.
Jörg Schaub ist Kurator des Heimatmuseums in Oberweningen und führt durch die auf vier Geschossen verteilte Ausstellung.
Foto: Sibylle Meier

Von aussen ist dem schmucken Riegelbau-Speicher hinter dem Gemeindehaus in Oberweningen nicht anzusehen, welche Schätze sich darin verbergen. Auf vier Ebenen verteilt stehen, liegen und hängen Gegenstände, die von der bäuerlichen Gesellschaft in den vergangenen zwei Jahrhunderten erzählen. Zu sehen sind grosse Stücke, wie etwa das Himmelbett der Oberweninger Familie Schärer – sie hat ihre private Sammlung zur Verfügung gestellt und damit 1936 den Grundstein für das Museum gelegt –, ein Heuwagen oder Obstpressen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.