Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in OtelfingenDas sind die Kandidierenden für die Schulpflege der Sek Unteres Furttal

Für das Präsidium der Sekundarschulpflege Unteres Furttal ist der Bisherige Reto Gross in stiller Wahl gewählt. Für den freien Sitz in der Behörde stehen zwei Frauen zur Wahl.

Reto Gross ist neuer Präsident der Sekundarschulpflege Unteres Furttal. Jacqueline Jaun (links) und Nicole Fingerhuth stellen sich als neues Mitglied der Behörde zur Wahl.
Reto Gross ist neuer Präsident der Sekundarschulpflege Unteres Furttal. Jacqueline Jaun (links) und Nicole Fingerhuth stellen sich als neues Mitglied der Behörde zur Wahl.
Foto: PD

Der neue Präsident der Sekundarschulpflege Unteres Furttal steht fest: Reto Gross wird am Dienstag in stiller Wahl gewählt, wie die Gemeinde Otelfingen auf Anfrage bestätigt. Der Stabwechsel in der Behörde findet auf Anfang Schuljahr statt. Rückblick: Nachdem Jeannette Ambrosone wegen einer beruflichen Veränderung Ende Januar ihren Rücktritt eingereicht hatte, begann die Suche nach einer Nachfolge. Dann kam Corona – und der Regierungsrat ordnete einen Fristenstillstand bis am 31. Mai an. Will heissen: Die Kandidatensuche musste warten, und die Ersatzwahl verzögerte sich. Seit Anfang Juni konnte die Behörde wieder weiterfahren. Für das Präsidium stand der bisherige Schulpfleger Reto Gross als Einziger zur Wahl. Der Betriebsökonom wohnt in Otelfingen und ist Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.