Zum Hauptinhalt springen

ZeitreiseDas Spital Bülach im Jahr 1948

200 Betten, 1200 Mitarbeitende und rund 85’000 Patienten pro Jahr: Ein Blick auf die Geschichte des medizinischen Grundversorgers des Zürcher Unterlands.

Das Spital Bülach konnte Anfang des 19. Jahrhunderts dank der grosszügigen Spende eines Chemieindustriellen gebaut werden.
Das Spital Bülach konnte Anfang des 19. Jahrhunderts dank der grosszügigen Spende eines Chemieindustriellen gebaut werden.
Foto: ETH-Bildarchiv, Werner Friedli

Das Spital Bülach stellt heute die medizinische Versorgung für einen grossen Teil des Unterlands sicher. Das über 70 Jahre alte Bild zeigt eindrücklich, wie sich die Infrastruktur und auch die Umgebung im Lauf der vergangenen Jahrzehnte verändert hat. So befindet sich etwa auf der Wiese am rechten Bildrand heute ein grosser Parkplatz für Besucherinnen und Besucher. Auf der gegenüberliegenden Strassenseite befindet sich inzwischen ein Wohngebiet mit zahlreichen Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.