Zum Hauptinhalt springen

Feminismus nach SchwarzenbachDas Stimmrecht war für diese Rebellinnen kein Thema, warum?

Ihrer Zeit waren sie weit voraus: Die Frauen aus dem Kreis der Autorin Annemarie Schwarzenbach. Aber der Kampf ums Stimmrecht war für sie tabu.

Eckte an: Die Schriftstellerin und Reporterin Annemarie Schwarzenbach (1908–1942).
Eckte an: Die Schriftstellerin und Reporterin Annemarie Schwarzenbach (1908–1942).
Foto: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz

Im Zweiten Weltkrieg hatte Anita Forrer ihr Leben im Kampf gegen die Nazis riskiert. Die Umstände waren damals denkbar ungünstig, um das anzupacken, was sie noch erledigen wollte. Aber jetzt, zu Beginn der 1980er-Jahre, nachdem – endlich, endlich – doch noch das Frauenstimmrecht eingeführt worden war und die feministische Bewegung in der Schweiz an Kraft gewonnen hatte, muss ihr der Moment richtig erschienen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.