Zum Hauptinhalt springen

Wochenende, Vollmond und CoronaDas Unterland rüstet sich für aussergewöhnliches Halloween

Am 31. Oktober wird das Unterland einmal mehr zum Reich von Geistern, Zombies und Hexen. Aufgrund der speziellen Konstellation wird die Polizei dieses Jahr besonders gefordert sein.

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November werden wieder viele gruslige Gestalten im Unterland unterwegs sein.
In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November werden wieder viele gruslige Gestalten im Unterland unterwegs sein.
Foto: Urs Jaudas

Normalerweise steigen im September und Oktober viele Partys in der Region im Zeichen der Wiesn oder von Halloween. Nachdem das Münchner Original aufgrund von Corona bereits im Frühling abgesagt wurde, traf es nun auch die meisten Ableger im Unterland, wo «Musi und Gaudi» in den vergangenen Jahren regelrecht geboomt haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.