Zum Hauptinhalt springen

Was junge Männer wollenDer geilste Siech hat die meisten Frauen

Was bedeutet heute Männlichkeit? Wir haben bei Berufsschülern nachgefragt.

Illustration: Melk Thalmann
Vor den Kollegen wird gern mit Frauentrophäen geprahlt – und meist nach oben optimiert.
Illustration: Melk Thalmann

Sie sollen sensibel sein, aber auch Machos. Sie sollen den ersten Schritt machen, aber ein Nein sofort akzeptieren. Sie sollen Kinder erziehen und gleichzeitig genug Geld heimbringen. Es sind harte Zeiten für junge Männer. Ihre Väter mussten nicht halb so viele Ansprüche erfüllen. Seit der #MeToo-Debatte stehen zudem nicht nur übergriffige Grüsel und Jungmachos am Pranger, sondern die Männlichkeit an sich. Vorgestrig soll sie sein, oft sogar schädlich, sprich toxisch, heisst es in der öffentlichen Debatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.