Zum Hauptinhalt springen

Corona-Krise in IsraelDer Lockdown ist vielen nicht geheuer

Weil Demonstrieren verboten, gemeinsam Beten aber erlaubt ist, vermuten manche Israelis eine rein politische Motivation hinter den jüngsten Anti-Corona-Massnahmen.

So war das mit dem Maskentragen nicht unbedingt gemeint: Ein Demonstrant zieht sich vor der Knesset in Jerusalem eine Benjamin-Netanyahu-Larve über (24. September 2020).
So war das mit dem Maskentragen nicht unbedingt gemeint: Ein Demonstrant zieht sich vor der Knesset in Jerusalem eine Benjamin-Netanyahu-Larve über (24. September 2020).
Foto: Maya Alleruzzo (AP/Keystone)

Dreckige Wäsche wird gewaschen, wieder einmal. Und wieder einmal öffentlich. Israels Premier Benjamin Netanyahu und seine Frau Sara machten schon oft Schlagzeilen, die nur am Rande mit Politik zu tun hatten und viel mit ihrer Vorliebe für Gratisleistungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.