Zum Hauptinhalt springen

Bülach und WallisellenDer Schulstart ist eine Herausforderung

Nun ist bekannt, wie die Schulöffnung am 11. Mai genau aussehen soll. Zwei Schulpflegepräsidentinnen erklären, wie sie die Rückkehr zur Normalität meistern wollen.

Projekttage wie an der Schule Rorbas im vergangenen November sind sicher bis zu den Sommerferien gestrichen.
Projekttage wie an der Schule Rorbas im vergangenen November sind sicher bis zu den Sommerferien gestrichen.
Foto: Francisco Carrascosa

Anita Bruggmann ist Schulpflegepräsidentin von Wallisellen. Dort kehren am 11. Mai rund 1500 Schülerinnen und Schüler aus Kindergarten, Primar- sowie Sekundarschule und 220 Lehrpersonen nach acht Wochen Absenz in ihre Klassenzimmer zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.