Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Grenzschliessung wegen CoronaDeutsche Politiker wollen Grenzen zur Schweiz öffnen

Es könnte noch eine Weile schwierig bleiben: Am Grenzübergang Weil-Friedlingen verhindern deutsche Grenzbeamte die Einreise von Einwohnern aus der Schweiz.

«Nach über sieben Wochen muss Schluss sein mit Gitterzäunen und Schlagbäumen im Herzen Europas.»

Zwölf Abgeordnete der CDU

Auch Herrmann und Lindner drängen

Bundesrat glaubt nicht an eine schnelle Wende

Hat die Grenzkontrollen Mitte März vorangetrieben und danach immer verteidigt: Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Neue Gespräche, neue Proteste

116 Kommentare
    Meret Lützelschwab

    Ich ziehe es vor, wenn die Grenzen noch geschlossen bleiben. Solange sich in den ostfranzösischen Departements die Lage nicht entspannt, ist es es sowieso nicht sinnvoll. Oder streben wir einen einen ähnlichen Flickenteppich bei den Grenzen an, wie bei Schulöffnungen? Deutschland ja, Frankreich nein, Italien nein, aber Oesterreich und Liechtenstein schon?

    Anfang Juni sieht man hoffentlich, wie sich die überhastete Öffnung von mehr oder weniger allem (von einer Strategie kann ja inzwischen keine Rede mehr sein) auf die Infektionszahlen bei uns auswirkt. Es macht ja wohl keinen Sinn, die Grenzen erst zu öffnen und dann - so zögerlich wie nur möglich - wieder zu schliessen.

    So lange müssen sich Einkaufstouristen und Einkaufstempel diesseits und jenseits der Grenzen noch gedulden.