Zum Hauptinhalt springen

Grossdemonstration in BangkokDie 22-Jährige, die es sogar mit dem König aufnimmt

Thailands Jugend verlangt nach Reformen. Eine der prägenden Figuren der Studentenbewegung ist Panusaya Sithijirawattanakul, die das bisher Undenkbare wagt.

 Das Drei-Finger-Zeichen aus der Science-Fiction-Filmreihe «Die Tribute von Panem» als Symbol der Demokratiebewegung: Panusaya Sithijirawattankul am Samstag vor der Thammasat-Universität in Bangkok.
Das Drei-Finger-Zeichen aus der Science-Fiction-Filmreihe «Die Tribute von Panem» als Symbol der Demokratiebewegung: Panusaya Sithijirawattankul am Samstag vor der Thammasat-Universität in Bangkok.
Foto: Athit Perawongmetha (Reuters)

Für Jugendliche in Thailand gibt es eine Regel, die sich in zwei Wörtern zusammenfassen lässt: Widersprich nicht! Weder in der Schule noch den Eltern noch anderen Autoritäten, vor allem nicht, wenn sie älter sind als du. In der Schule werden die Haarlängen nachgemessen, Abweichungen von der Norm getadelt. Es herrscht Uniformzwang. In den Familien gilt das Senioritätsprinzip. Und im politischen Betrieb hat das Militär das Sagen, das sich inzwischen auch eine Partei hält und Wahlen abhalten lässt. Aber vorher stellen die Generäle sicher, dass das Ergebnis ausfällt, wie sie es wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.