Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Milo RauDie Ausnahme ist die neue Normalität

 «Wir lebten auf Sicht, immer nur maximal das nächste halbe Jahr im Blick»: Der libanesisch-kanadische Dramatiker Wajdi Mouawad (22. September 2018).

Manchmal will ich jemandem die Hand geben, und erst wenn das Gegenüber zurückweicht, erinnere ich mich, wo ich eigentlich bin: in der Corona-Welt.

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Ralf Schrader

    'Was der libanesische Bürgerkrieg mit Corona gemeinsam hat: Wir dachten, das gehe schnell vorbei.'

    Ich weiss nicht, wer Wir sein soll. Ich dachte das in beiden Fällen nicht. Der libanesische Bürgerkrieg endet erst mit dem Ende des Nichtstaates Libanon und für die Pandemie waren von Beginn an 3 Wellen erwartet.

    Der Nahe Osten ist künstlich zerstückelt und in der Tranchierung mit linealgeraden Grenzen ist ein Frieden unmöglich. Ausserdem müssten vor einem allfälligen Frieden erst einmal die NATO- Truppen aus den arabischen Staaten und aus Afghanistan abziehen. Mit NATO kein Frieden auf der Welt und keine Pandemie in nur einem Kalenderjahr. Es gibt Natur- und gesellschaftliche Gesetze.