Zum Hauptinhalt springen

LeitartikelDie Betrüger freuen sich über dieses Gesetz

Sozialdetektive sind ein probates Mittel, um bei dringendem Verdacht Missbrauch in der Sozialhilfe aufzudecken. Das Gesetz, über das der Kanton Zürich am 7. März abstimmt, hilft aber den Falschen.

Die Stadt Zürich setzt seit Jahren Sozialdetektive ein – mit Erfolg.
Die Stadt Zürich setzt seit Jahren Sozialdetektive ein – mit Erfolg.
Themenfoto: Keystone

Sozialhilfe ist wichtig. Sie ist das letzte Auffangnetz für jene, die durch alle Maschen gefallen sind. Für die meisten Schweizerinnen und Schweizer ist es selbstverständlich, dass wir mit unseren Steuergeldern diese Menschen in Not solidarisch unterstützen.

Umso ärgerlicher ist es, wenn dieses Geld nicht Bedürftigen zugutekommt, sondern von Betrügern eingesackt wird. Es gibt zwar nur wenige Fälle, die Zahl liegt im tiefen einstelligen Prozentbereich. Doch jeder einzelne schwächt das Vertrauen in diese soziale Einrichtung und schadet auch jenen, die dringend auf diese Unterstützung angewiesen sind. Missbrauch von Sozialhilfegeldern ist ärgerlich und muss aufgedeckt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.