Zum Hauptinhalt springen

Aktienhandel boomtDie Börsen-Anfänger kaufen, die Profis staunen

Viele US-Bürger wollen ihre Corona-Schecks in Aktien investieren. Nun dämmert den Finanzgurus, dass sie mit den kleinen Anlegern rechnen müssen.

Viele kleine Anlegern befeuern gerade den Börsenboom: Vor der New Yorker Börse steht die Statue des «Fearless Girl», des angstfreien Mädchens.
Viele kleine Anlegern befeuern gerade den Börsenboom: Vor der New Yorker Börse steht die Statue des «Fearless Girl», des angstfreien Mädchens.
Foto: Angela Weiss (AFP)

Es gehört zu den Absurditäten dieser Tage, dass zwei der wohl bekanntesten Aktionäre dieses Jahres ausgerechnet in einem Wohnmobil leben. Statt einer Luxusküche bauen sie gerne ihren E-Herd auf, auf dem sie morgens ein paar Scheiben Bacon brutzeln. Statt Anzug und Blazer tragen sie Pullover und Basecap, mit denen sie lässig vor der Kamera posieren.

Wenn sie gerade Zeit haben, verraten die Reiseblogger Jenny und Chad ihre Aktientipps via Video, mit Millionen Abrufen. «Ich sehe, wie eine Aktie steigt und steigt», sagt der junge Vollbartträger Chad, zeichnet mit dem Zeigefinger eine Linie in die Luft und lässt seine Pupillen ebenfalls schräg nach oben wandern. Und wenn die Aktie oben ist? «Dann verkaufe ich.» Ganz einfach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.