Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lewis Hamilton vs. Michael SchumacherDie ewigen Rekorde der Formel 1 wackeln

Grand-Prix-Siege: Die Fabelzahl zum Greifen nah

Daumen hoch auch in Russland? Gewinnt Lewis Hamilton am Sonntag in Sotschi, zieht er mit Michael Schumacher nach Anzahl Siegen gleich.

WM-Titel: Nummer 7 – und Hamilton hat noch nicht genug

Hamiltons sechster Streich: In Austin sichert sich der Brite 2019 seinen nächsten WM-Titel, auch in diesem Jahr ist er unangefochtener Leader der Formel 1.

Polepositions: Hamilton in eigener Liga

WM-Punkte: König Hamilton

Schnellste Rennrunde: Hält Schumachers Marke?

Ein Kuss für das rote Geschoss: Michael Schumacher nach seinem Sieg 2006 in Monza, es war sein 90. und vorletzter.

Podestplätze: Mehr darauf als daneben

Führungskilometer und -runden: Unentschieden

Erfolgsduo im Siegesrausch: Jean Todt, damals noch Teamchef der Scuderia und heute Präsident des Weltverbands, umarmt Schumacher nach dessen Triumph in Monza 2006 – anschliessend gibt der Deutsche seinen Rücktritt bekannt.

Andere Rekorde: Von Wow bis Gugus

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Dani

    Der Ehrlichkeit halber muss man sagen, dass heute viel mehr Rennen stattfinden als früher. Deshalb haben die Zahl der Siege der früheren Fahrer wie Fangio, Stewart, Lauda, Prost, Senna und Schumacher viel mehr Gewicht.