Zum Hauptinhalt springen

Die Zahlen zur Corona-KriseDie ganze Welt schaut auf diese Uni

Wie die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore zum weltweit führenden Referenzzentrum für die Daten zur Pandemie wurde.

Auch dieser Zugang wird zurzeit bewacht: Eingang der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore.
Auch dieser Zugang wird zurzeit bewacht: Eingang der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore.
Foto: Rob Carr (Getty Images, AFP)

Alle schauen auf ihre Zahlen, in nahezu allen Nachrichten dieser Welt fällt nun immer dieser Name: Johns-Hopkins-Universität (JHU). Die Hochschule mit Hauptsitz in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland hat sich ihren Ruf als zuverlässige Quelle für Corona-Zahlen schon zu Beginn der Epidemie erarbeitet. Die eigens zu dem Thema eingerichtete Website verzeichnet nun nach JHU-Angaben mehr als eine Milliarde Zugriffe täglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.