Zum Hauptinhalt springen

Untersuchung am Zürcher UnispitalDie heiklen Eigeninteressen des Zürcher Klinikchefs

Dem Herzchirurgen Francesco Maisano werden unter anderem Eigeninteresse und Intransparenz vorgeworfen. Ein Untersuchungsbericht liefert nun weitere Details zu den Interessenbindungen des Unispital-Arztes.

Schwierige Doppelrollen: Herzspezialist Francesco Maisano.
Schwierige Doppelrollen: Herzspezialist Francesco Maisano.
Foto: Urs Jaudas

Francesco Maisano, Direktor der Herzchirurgie am Zürcher Universitätsspital (USZ), hat Implantate von Firmen verwendet, an denen er selber beteiligt ist. Dies und diverse Verfehlungen machte am Mittwoch der «Tages-Anzeiger» publik. Das USZ bestätigt die Vorwürfe weitgehend, hält jedoch weiter am Chefarzt fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.